Wurzelkanalbehandlung

Es ist eine Behandlungsmethode, die angewendet wird, wenn die Zahnwurzel sich nicht selbst erneuern kann und beschädigt ist. Zahnwurzeln bestehen aus Nerven und weichen Schichten im Inneren des Zahns.

Bei tiefen Karies der vernachlässigten Zähne und bei Bakterien, die sich in den Wurzeln der kaputten Zähne befinden, kommt es zu einer Entzündung der Zahnwurzel.

Die Wurzelbehandlung hingegen ist eine Behandlungsmethode, die angewandt wird, um die durch diese Bakterien verursachte Entzündung zu beseitigen und Schäden an den benachbarten Zahnwurzeln zu verhindern.

Wie wird eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt?

Bei dieser Behandlungsmethode, die von Endodontologen, die Experten auf diesem Gebiet sind, durchgeführt wird, besteht das Hauptziel darin, den beschädigten Zahn zu retten. Die Behandlung beginnt mit einer ärztlichen Voruntersuchung, gefolgt von einer Panorama-Röntgenaufnahme, und der Mund des Patienten wird eingehend untersucht. Für die Wurzelbehandlung wird der zu behandelnde Zahn lokal betäubt, um dem Patienten ein angenehmes Umfeld zu bieten. Nerven- und Gewebereste im Wurzelkanal werden gereinigt und Kanäle bis zur Spitze der Zahnwurzel geöffnet. Die Reinigung des Kanals erfolgt mit Geräten, die für den bis zur Wurzelspitze geöffneten Kanal geeignet sind. Die Dauer der Wurzelkanalbehandlung richtet sich nach dem Zustand des Zahnes. In manchen Fällen ist es notwendig, für eine Sitzung zum Patienten zu kommen, in manchen Fällen für mehrere Sitzungen. In solchen Fällen, wenn die gereinigte Zahnwurzel nicht in einer einzigen Sitzung gereinigt werden kann, werden Medikamente zur frühzeitigen Heilung auf die Zahnwurzel aufgetragen und der Zahn wird zwischen den Sitzungen mit provisorischen Füllungen versorgt. Nachdem sich der Facharzt von der Heilung überzeugt hat, werden die Kanäle mit speziellem Füllmaterial gefüllt, und die Wurzelbehandlung ist beendet.

Werden bei einer Wurzelbehandlung Schmerzen empfunden?

Bei dieser Behandlungsmethode, die aus Gründen des Patientenkomforts und der Gesundheit unter lokaler Anästhesie durchgeführt wird, spürt der Patient keine Schmerzen.

Dauer der Wurzelkanalbehandlung

Die Struktur des Zahnes variiert je nach der Entzündung der Prellungen, Frakturen und Risse im Zahn. In Fällen, in denen die Entzündung des Zahns, an dem eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden soll, gering ist, werden die Kanäle in einer einzigen Sitzung mit einem speziellen Füllmaterial verschlossen. In einigen Fällen werden mehrere Sitzungen durchgeführt, bis das Zahnwurzelgewebe sicher verheilt ist.

Zu beachtende Bedingungen nach einer Wurzelkanalbehandlung

  • Nach einer Wurzelkanalbehandlung kann es zu Empfindlichkeit und Schmerzen im Zahn kommen. In solchen Fällen sollten keine Kaufunktionen verwendet werden, bis die Empfindlichkeit und die Schmerzen in den Zahnteilen verschwunden sind.
  • Nach der Behandlung kann es zu Schwellungen am Zahnfleisch kommen. In Fällen, in denen die Schwellung über einen längeren Zeitraum anhält, sollten Sie sich unbedingt von Ihrem Zahnarzt untersuchen lassen. Nach einer Wurzelkanalbehandlung kann es zu bleibenden Schäden am Zahngewebe kommen. Nach einer Wurzelkanalbehandlung ist die Zahnstruktur brüchiger. Ihre Widerstandskraft gegen Zusammenpressen und Stöße ist geringer als bei normalen Zähnen. Ästhetische Probleme können durch den Verlust der natürlichen Farbe und Vitalität des Zahns auftreten, die durch eine Wurzelkanalbehandlung nicht gerettet werden können. Daher ist es empfehlenswert, den Zahn zu überdecken.

Durch die Öffnung der Wurzelkanäle erhöht sich die Zerbrechlichkeit der Zähne, die einer Wurzelbehandlung unterzogen wurden, und es wird daher empfohlen, keine sehr harten Nahrungsmittel zu essen oder zu kauen.